SEO-Prozess und SEO-Ziele

Logo_alfatrining

 

 

Digital Competence License

 

 

 

 

 

1. Suchmaschinen nutzen und Suchmaschinenmarketing

 

1.5 SEO-Prozess und SEO-Ziele

Wie geht man in der Praxis am besten vor, um eine Website zu optimieren?

Zehn Schritte bzw. SEO-Arbeitsbereiche:

    1. Keywords
    2. Content
    3. Webpage
    4. Site, Server & Domain
    5. Backlinks
    6. User Signals
    7. Social SEO
    8. Shop SEO
    9. Local SEO
    10. Erfolgskontrolle

 

Als Onpage-Optimierung fasst man die Schritte 2 (Content) und 3 (Webpage) zusammen. Die Schritte 4 und 5 hat man früher Offpage-Optimierung genannt.

DEs ist sehr wichtig, den SEO-Prozess bereits in der Konzeptionsphase eines Webprojektes durchzuführen. Im schlimmsten Fall bedeutet eine Website-Planung ohne SEO, dass an vielen Stellen noch einmal von vorne begonnen werden muss.

 

Ziele der Suchmaschinenoptimierung

Strategische SEO-Ziele:

– Branding

– Zahl der Besucher auf der Seite steigern

– Bestandskunden in Suchmaschinen abholen

– Marketingkosten einsparen (z.B im Print)

– Mitarbeiter-Akquise

– Zahl der Backlinks erhöhen durch gute Auffindbarkeit von verlinkenswertem Content

 

Projektziele für SEO-Projekte:

-> Zielrichtung

-> Messgröße

-> Bezugswert

 

Wirtschaftliche SEO-Ziele

„Im Jahr XY soll über den Kanal der organischen Google-Suche der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um XY Prozent gesteigert werden.“

 

 

 

Weiter geht es mit Punkt 1.6 Keywords

Zurück zur Übersicht geht es hier.

 

 

 

Merken