Monitoring – Reputationsmanagement

Logo_alfatrining

 

 

Social Media Manager/-in

 

 

 

 

 

Monitoring – Reputationsmanagement

 

Social Media Manager müssen über Wissen zum Umang mit Informationen verfügen. Je tiefer dieses Wissen um Information verankert ist, desto eher kann ein Social Media Manager Lösungen erarbeiten, die dem Unternehmen auch einen Mehrwert bringen.

Wenn dieses Wissen mit Unternehmensinteressen korreliert, muss das Wissen auch unter ökonomischen Aspekten betrachtet werden. Ein Social-Media-Experte kann es sich daher nicht erlauben, nur in einer Richtung Kompetenzen aufzubauen. Er ist nicht nur Blogger, Webdesigner oder Marketing-Profi, sondern auch „soziologischer Informationswissenschaftler“.

Irgendwann wird auch die Frage nach dem „ROI“, dem „Return on Investment“ gestellt. Mit dem geeigneten „Tool“ für das Monitoring kann der erste Schritt dahin eingeleitet werden. Auch, weil nun schneller Maßnahmen eingeleitet werden können, die eine Reputation verbessern können.

 

Kostenfreie Social Web Monitoring Tools

– Google Alerts (google.com/alerts) verfolgt Erwähungen im Internet und benachrichtigt dann
– Google Insights (google.com/insights/search) beobachtet, wonach im Netz gesucht wird.
– Google News (news.google.com) recherchiert Nachrichten, Zitate
– Google Groups (groups.google.com) durchsucht Diskussionsforen

– Google Blog Search (blogsearch.google.com) überwacht und durchsucht Blogs
– Technorati (technorati.com) tut dies auch
– Yahoo Foren-Suche (groups.yahoo.com) durchsucht Foren
– Socialmention (socialmention.com) durchsucht in Echtzeit über 100 Plattformen und Dienste des Social Web
– BoardReader (boardreader.com) bietet neben der Suche nach Forumsbeiträgen eine Reihe von grafischen Auswertungen zu Trends und Erwähnungshäufigkeiten

– Twentyfeet (twentyfeet.com) durchsucht das Social Web
– How Sociable (howsociable.com) durchsucht das Web
– Social-Searcher (social-searcher.com/social-buzz) durchsucht Facebook, Twitter, Instagram
– Simplymeasured (simplymeasured.com/free-social-media-tools) durchsucht Facebook, Twitter, Instagram

– Rivva (rivva.de) ist ein ausgereifter Memetracker für die deutsche Blogosphäre
– Tweetdeck (tweetdeck.com) untersucht twitter-Tweets
– Addictomic (addictomic.com) durchsucht viele Social Websites auf Suchbegriffe
– SocialWebsiteAnalyzer (www.socialwebsiteanalyzer.com) durchsucht die Top 20 der Social Websites auf Nennung der eingegebenen Website
– Seitwert (seitwert.de) durchsucht Blogs
– Yasni (yasni.de) durchsucht das Netz und präsentiert Personen-Profile

 

 

Habe ich ein kostenloses Tool vergessen?

 

(Quelle: Rheinwerk auf YouTube über kostenlose Monitoring Tools; Länge: 17 Minuten)

 

 

 

Social Media Monitoring kann Dich also darin unterstützen, herauszufinden, wer Meinungsmacher, Fürsprecher und Gegner sind. Ein erster Indikator dafür ist die Menge an Beiträgen und Reaktionen, die eine Person zu deinem Unternehmen/Blog oder über die Branche produziert. Darüber hinaus können so einflussreiche Blogs und Fachforen identifiziert werden. Damit liefert Social Media Monitoring eine gute Grundlage für Influencer oder Blogger Relations.

Wer weitere, mehr und tiefer gehende Informationen zu speziellen Kampagnen haben möchte, der greift zu den (knapp 200) Bezahldiensten und Dienstleistern der Branche:

 

Kostenpflichtige Dienste

– Brandwatch (brandwatch.com)
– Brandcare (socialfigures.com)
– Cogia Intelligence (cogia.de)
– DataChamp24 (ethority.de)
– Digimind (digimind.com)
– Echobot (echobot.de)
– Engagor (engagor.com)
– Klout (klout.com)
– Radarly (influence.com)
– Synthesio (synthesio.com)

 

Etwas „komplexere“ Dienste wie Wildfire (Vergleich von bis zu drei twitter- und Facebook-Accounts) oder SocialHub (Software zur Erstellung und Analyse von verschiedenen Social-Media-Kanälen) bieten Dir noch weit umfangreichere Möglichkeiten als Vergleich bzw. Analyse:

 

(Quelle: SocialHub; September 2016; Länge: 5 Minuten)

 

 

Echobot (mit Youtube-Videos)

 

(Quelle: Echobot Media Technologies; 2012; Länge: 4 Minuten)

 

 

Talkwalker (von Trendiction)

 

(Quelle: Trendiction – Radiosphere Kanal auf YouTube; Mai 2013; Länge: 3 Minuten)

 

 

 

Monitoring – Analyse – Analytics? Was bedeutet jetzt was?

Social Media Monitoring, Social Listening, Social Media Analyse, Social Analytics: Die Begriffsvielfalt im Bereich der Medienbeobachtung macht es heute nicht nur Laien schwer, den Überblick zu behalten und zu wissen, was der Gegenüber nun meint und was nicht.

Leider werden die Begrifflichkeiten oftmals als Synonyme verwendet, obwohl es klare Unterschiede und Abgrenzungen gibt, welche im folgenden Beitrag einmal dargestellt werden.

Näheres dazu klärt dieser lesenswerte Artikel auf Contentmanager.de.

 

 

 

 

 

Weiter geht´s mit KPI – Key Performance Indicators

 

Zurück zur Themenübersicht.

 

Merken

Merken