Allgemein

Danke, Paps! Danke, Johannes Gertz!

IMG_4777Das Internet vergisst nie. So heißt es. Sämtliche Einträge, die ich gemacht habe (oder in meinem Namen gemacht wurden), Namensnennungen, Auszeichnungen oder Bildveröffentlichungen liegen immer wieder vor. Wenn gewünscht. Von überall. Ich als „digital native“ bin damit aufgewachsen. Alles, was im Internet aufgeschrieben, kommentiert oder hochgeladen wurde, es geht nichts verloren. Ein Leben lang. Und darüber hinaus. Erschreckend. Deshalb: „Think before you post!“ Vor allem, wenn es sich dabei um Einträge auf Seiten mit grobmaschigen oder nur schwer nachvollziehbaren Datenschutzbestimmungen handelt.

Doch weg von den Zweifeln. Hin zu den Vorteilen. Was ist mit den „anderen“, den „digital immigrants“? Was ist mit denjenigen, die nichts im Internet veröffentlicht oder hinterlassen haben? Was bleibt von Ihnen in der digitalen Zukunft? Ein Fotoalbum? Eine Notiz in der Familienchronik? Oder nur noch die Erwähnung bei einer Erinnerung im Gespräch?

Mein Vater ist heute vor fast genau einem Jahr verstorben. Er war Jahrgang 1934. Der so genannte „weiße Jahrgang„. Zu jung für den Kriegsdienst, zu alt für den späteren Wehrdienst. Keine Einträge in Registern oder Klassenbüchern im späteren Nachkriegsdeutschland. Wäre mein Vater kein Gründer gewesen, also kein Selbständiger sondern Angestellter, blieben bis heute oder morgen von ihm wohl „nur“ die Familienphotos, die Erinnerungen oder die Inschrift auf dem Grabstein. Und selbst das wollte er nicht. Eine Generation, die man bald vergessen hat? Um an Personen ohne digitales Leben zu erinnern, gibt es diverse Angebote im Netz, Doolia aus Hannover ist so eines. „Ihre Plattform für liebevolles Erinnern“.

Ich will ein Jahr nach seinem Tod auf diesem Wege an ihn erinnern, an den Firmengründer, den Familienvater, den Geschichtenerzähler und den Abenteurer, den Pfeifenraucher, Segler und Hundenarren. Mein Vater hat unzähligen Menschen geholfen. Sein Leben war alles andere als gradlinig. Aber es ist und wird immer mehr sein als ein Namenseintrag auf einer Plattform für „liebevolles Erinnern“. Du fehlst mir, Paps! Auf diesem Wege bleibst Du zumindest in meinem digitalen Leben an meiner Seite. Danke Dir für Alles!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.