Kroatien-Tipps

Urlaub SelceMünster – Wir sind zurück! Wie an dieser Stelle im Vorfeld berichtet, hat es uns im heißen Juli nach Kroatien verschlagen. Doch nicht nur, weil Kroatien in diesem Jahr ein absoluter Geheimtipp (als Reiseziel) ist, sondern weil dies meine mittlerweile achte Reise in das schöne Land an der Adriaküste war. Und meiner Frau wollte ich dieses schöne Reiseland unbedingt näherbringen. An diejenigen, die unsere gutgemeinten Tipps an dieser Stelle lesen, ein paar wichtige Hinweise: Sehr zu empfehlen ist die Reise mit dem PKW über Österreich und Slowenien. Die teuren Maut-Gebühren in Italien sind schon sehr happig. Und der Flug ist zwar eine kostengünstige aber nicht wirklich ernstgemeinte, weil weit weniger umweltfreundliche Alternative. Leider kommt man in Österreich („Pickerl“) nicht um weitere Tunnel-Gebühren herum und auch die 30,- Euro der Slowenien-Vignette sollten im Vorfeld eingeplant werden. Besser ist es, alle Gebühren und Vignetten (bspw beim ADAC) im Vorfeld zu besorgen, das verlängert die Urlaubszeit deutlich. Weiterhin haben wir die Erfahrung gemacht, dass, je weiter man nach Süden reist, die Preise für Lebenshaltungskosten, Campinglatz etc kontinuierlich fallen. Kostet in Istrien (Halbinsel Nähe Rijeka) die Gebühr für ein Zeltstellplatz 30,- Euro pro Tag, sind es nur 100 Kilometer südlich von Rijeka, beispielsweise in Selce nur noch 22,- Euro pro Tag. Weitere Photos gibt es in Kürze in meinem Picasa Webalbum. Wer noch unterwegs ist oder wer noch beabsichtigt, in den Süden zu fahren: Gute Reise!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.