Allgemein

Coldplay rockt Leipzig

Fünf Jahre hatten sich die vier Musiker aus London Zeit gelassen. Am 9. November war es wieder soweit – die Band Coldplay war zum zweiten Mal zu Gast in Leipzig. Natürlich war die etwa 12.000 Zuschauer fassende Arena am Sportforum in Leipzig restlos ausverkauft. Das aktuelle, dritte Album der Briten verkauft sich blendend – überall hagelt es Preise und Auszeichnungen für die Band und ihre aktuelle CD. Nach einem kurzen elektronischen Vorspiel der Band „Goldfrapp“ stürmten die Mannen um Sänger Chris Martin dynamisch die Bühne und nahmen das Publikum bereits mit den ersten Song für sich ein. „Beim letzten Besuch hatte ich noch gehofft, dass unser Name in Erinnerung bleibt“, rief Frontmann Chris Martin der begeisterten Menge zu. „Schön, dass ihr uns nicht vergessen habt!“ Die Masse tobte. Sänger Chris Martin, nun mit langer Lockenpracht, versprühte dabei unerwartet viel Dynamik. Wie ein Wiesel rannte er von einer Bühnenecke in die andere. Und selbst ein Bad in der Menge ließ der sonst so ernste Globalisierungsgegner nicht aus. Die eher ruhigeren Stücke der Band bekamen durch den Schuß mehr an Entertainment noch mehr Kraft und Ausdruck und wurden durch verschiedenfarbig fließende Bilder von der Videoleinwand einsrucksvoll unterstützt. Nach gut eineinhalb Stunden war die Show beendet. Und spätestens dann wird jeder im Saal gehofft haben: Hoffentlich kommt schnellestens die zweite Live-DVD der vier in den Handel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.