Preußen-Talfahrt gestoppt

Trainer Roger SchmidtMünster – Nach dem Sieg im Pokal gegen Lotte hagelte es für die Preußen aus Münster drei Niederlagen in Folge. Die Adlerträger stürzten auf Platz 16 der Regionalliga West Tabelle ab. Was war da los? Kam die Mannschaft mit den hohen Ansprüchen nicht zurecht? Wurden Fehler bei den Neueinkäufen gemacht? Oder stimmt das Gefüge innerhalb der Mannschaft nicht? In so einem Fall ist immer der Trainer das schwächste Glied in der Kette. Und prompt stand dieser zur Disposition. Folglich wurde eine Pressekonferenz angesetzt, in der sich die Verantwortlichen um Präsident Dr. Mario de Angelis, Manager Carsten Gockel und Co. den kritischen Fragen der Journalisten stellen mussten. „Hier ist etwas zusammengewachsen und wir werden diese Phase gemeinsam durchstehen“, hieß es aus dem Präsidium, Management und von Trainer Roger Schmidt. Letzterer verabschiedete sich wenig später sogar von den Titelambitionen. Nur einen Tag später zeigte die Mannschaft die passende Reaktion. Sie besiegte die bestens in die Saison gestartete Fortuna aus Düsseldorf auf eigenem Platz mit 2:1. Ein wichtiger Auswärtssieg für die Preußen. Und vielleicht auch die Wende zum Guten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.