Erfolgreicher Pokalfight

SC Preussen Muenster gegen Lotte im PokalMünster – 4:2 hieß es, nicht nach 90, sondern erst nach 120 Minuten im Pokalspiel SC Preußen Münster gegen den Ligarivalen aus Lotte. Damit zogen die Adlerträger aus Münster verdient in die dritte Runde des Westfalenpokals ein, obwohl sie zwei Mal einen Rückstand aufholen mussten. „Am Ende haben wir Willen und Leidenschaft gezeigt und deshalb bin ich sehr zufrieden“, gab Trainer Roger Schmidt zu Protokoll. Wie beim letzten Aufeinandertreffen der beiden Teams ging auch diese Partie in die Verlängerung. Am Ende durften sich 2300 Zuschauer über einen spannenden Pokalfight freuen, den die Preußen durch die individuelle Klasse der Spieler Julian Loose, Wojchiec Pollok und Sami El-Nounou für sich entscheiden konnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.