Sprinterausbau – Folge 6

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Tipps

Mercedes-Sprinterausbau 15 (Photo: C.Gertz)
Mercedes-Sprinterausbau 15 (Photo: C.Gertz)
Münster – Wir bauen unseren Sprinter aus. Alles weitere dazu in diesem Blog. Die Außensteckdose wurde aufgeklebt. Jetzt konnte die frisch gestrichene Innenverkleidung angenietet werden. Dazu haben wir uns eine Popnietenpistole aus dem Verleih besorgt. Das Vernieten der Innenverkleidung ist zwar auch mit einer Popnietenzange möglich, dauert aber bei mindestens 25 Popnieten viel zu lange.
Mercedes-Sprinterausbau 16 (Photo: C.Gertz)
Mercedes-Sprinterausbau 16 (Photo: C.Gertz)
Die Popnietenpistole ist ein tolles Werkzeug: Die Stifte der Nieten werden in die Spitze der Pistole gesteckt. Dann werden die Nieten mit der Pistole in die vorgebohrten Löcher gepresst und „festgeschossen“. Das Vernieten der Verkleidung geht sehr schnell. Nur sollte hier darauf geachtet werden, dass sich die Verkleidung nicht „verzieht“. Also am besten hier zu zweit arbeiten. Nur so lässt sich ein falsches Vernieten der Verkleidung verhindern.
Mercedes-Sprinterausbau 17 (Photo: C.Gertz)
Mercedes-Sprinterausbau 17 (Photo: C.Gertz)
In die letzte Verkleidungswand hatten wir vor dem Anbringen ein Loch für die Innensteckdose geschnitten. Die Steckdose sollte auf einer bestimmten Höhe liegen, damit das Ein- und Austecken der Kabel, die nachher innen in die Steckdose kommen, nicht so schwer fällt. Außerdem sollte die Steckdose höher als die Sitzbank angebracht werden. Nachdem das Loch eingefräst war, konnte auch die letzte Verkleidung angenietet werden.
Mercedes-Sprinterausbau 18 (Photo: C.Gertz)
Mercedes-Sprinterausbau 18 (Photo: C.Gertz)
Und wer sich jetzt die Frage stellt, warum wir die Verkleidung nicht ganz einfach mit Schrauben befestigt haben? Dem gebe ich die ganz einfache Antwort: Aus ästhetischen Gründen. Ich habe leider keine passenden Plastikköpfe für die Karosserieschrauben gefunden, die eigentlich für die Verkleidung vorgesehen waren. Und „nackte“ Karosserieschraubenköpfe auf einer weißen Verkleidung sehen unvorteilhaft aus. Deshalb haben wir uns für die Popnieten entschieden. Im nächsten Schritt mussten wir uns um das Seitenfenster und die Möbel kümmern. Dazu Weiteres in der nächsten Folge. –> Folge 7, hier…

2 Gedanken zu „Sprinterausbau – Folge 6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.