Filmkritik „Der Vorname“ von Sönke Wortmann

Veröffentlicht am Veröffentlicht in _ aus dem Kino, Kultur

Theaterfans dürften die Vorlage kennen. „Le Prénom“ heißt diese im französischen Original, geschrieben wurde das Stück von Alexandre de La Patellière und Matthieu Delaporte im Jahr 2010. Mit gleicher Besetzung vor und auf der Bühne entstand zwei Jahre später eine französische Kinofassung. Diese knackte nach nur vier Wochen die 3 Mio.-Besucher-Marke in den heimatlichen Kinos. Zwei der vier Darsteller erhielten für ihre Leistungen den franz. Cesár. Bis heute wurde und wird „Der Vorname“ an unzähligen Bühnen gespielt. Weltweit. Für die gleichnamige deutsche Kinofassung nahmen Claudius Päging (Drehbuch, „Schatz, nimm Du sie!“) und Sönke Wortmann (Regie, „Das Wunder von Bern“) lediglich […]