Pressevorführung `Die Tür`

Die TuerMünster / Düsseldorf – Diejeningen, die den Dänen Mads Mikkelsen (Bösewicht in „James Bond 007: Casino Royal“) für einen guten Schauspieler halten, werden sich auf den neuen Film von Anno Saul mit dem Titel „Die Tür“ freuen, der am 12. November in den deutschen Kinos startet. Mads Mikkelsens Tour de force als Familienvater, der an seinen Schuldgefühlen hinsichtlich des selbstverschuldeten Todes seiner siebenjährigen Tochter zerbricht und eine neue Chance bekommt, endet fast genauso tragisch wie in der gleichnamigen Buchvorlage von Akif Pirincci. Viel besser hat mir jedoch Jessica Schwarz gefallen. Sie spielt die Mutter und Ehefrau, die ebenfalls mit dem Tod ihrer Tochter fertig werden muss. Dennoch gibt es an dieser Stelle von mir keinen Tipp, denn die Inszenierung von Anno Saul, die auf unüberschaubar vielen Ebenen mit den Motiven von Identitätsübernahme und Enttarnung spielt, zerbricht an den Bemühungen, den richtigen Ton zu treffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.