Achtmal „Slumdog Millionär“

Plakat SlumdogMünster – Als Filmfan ein kurzer Kommentar zur 81ten Oscar-Verleihung: Gewonnen hat eine kleine europäische Produktion, gedreht in Indien, mit einem Budget von „nur“ 15 Millionen Euro. Der Film heißt „Slumdog Millionär“, er erzählt eine rührende Liebesgeschichte aus den Slums von Mumbay (früher: Bombay) und Regie führte der Engländer Danny Boyle. Ich freue mich riesig über den achtfachen Gewinner, auch weil ich ein großer Fan der Filme von Danny Boyle bin. Leider habe ich „Slumdog Millionär“ noch nicht gesehen. Der Film wird am 19. März in den deutschen Kinos starten. Bis dahin empfehle ich die anderen Filme des Engländers wie zum Beispiel den schönen Kinderfilm „Millions“, den spannenden Science-Fiction-Thriller „Sunshine“ oder die absolut sehenswerte und witzige Komödie „Kleine Morde unter Freunden“. Mehr zu aktuellen Kinofilmen gibt es unter Mehrfilm.de im Blog zu lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.